Gründung einer Adipositas Selbsthilfe-

gruppe für Betroffene in Puderbach

Immer mehr Menschen leiden an Adipositas, einem krankhaften Übergewicht, das oft auch als „Fettleibigkeit“ bezeichnet wird. Viele Betroffene sehen Abhilfe nur durch eine Operation. Um etwas zu ändern, braucht man Mut und Gleichgesinnte. Es gibt viele Wege abzunehmen, und es muss nicht immer die OP sein. Auf Anregung einer Betroffenen möchte die Neuwieder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (NEKIS) in Kooperation mit dem Diakonie-Treff Puderbach eine Selbsthilfegruppe zum Thema Adipositas gründen. Am Dienstag, 29. September 2020 findet um 19:00 Uhr das Gründungstreffen einer Selbst- hilfegruppe für Menschen, die unter Übergewicht leiden statt. Das Treffen findet im Diakonietreff, Mittelstr.18, 56305 Puderbach, statt. In dieser Selbsthilfegruppe können sich Betroffene in einem geschützten Rahmen über die Auswirkungen der Erkrankung austauschen, sich gegenseitig unterstützen und ggf. Strategien zur Bewältigung und Methoden zur Symptomlinderung teilen sowie durch gemeinsame Aktivitäten zu einer Steigerung der Lebensfreude gelangen. Hier soll Betroffenen die Möglichkeit gegeben werden, über Erlebtes zu sprechen und in regelmäßigen Treffen aufzuarbeiten. Der Austausch untereinander und die Erfahrung, nicht allein mit seinen Problemen zu sein, ist oft eine große Hilfe bei der Bewältigung. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte sind herzlich willkommen. Nähere Auskünfte erteilt Ines (Gruppenleitung) unter Tel. 0176 — 2121 6849 oder Jens Arbeiter (NEKIS) unter Tel. 02631 — 803 797 Wer zum Gründungstreffen nicht kommen kann, ist zum zweiten Treffen am Dienstag, 6.10.2020 um 19:00 Uhr in die Räumlichkeiten des Diakonie-Treffs Puderbach herzlich eingeladen. Corona-bedingt ist die Teilnehmerzahl begrenzt und deshalb eine vorherige telefonische Anmeldung erforderlich.