Neue Selbsthilfegruppe

„Verlassene Eltern“

Was, wenn das eigene Kind von heute auf morgen keinen Kontakt mehr mit den Eltern will? Wenn es nicht mehr auf Anrufe reagiert, nicht auf Mails, nicht auf Briefe? Was, wenn es keine Aussprache gibt, sondern nur Schweigen? Nicht immer wissen betroffene Eltern Gründe für den Bruch. Fast nie sind es Fälle, in denen die Kinder misshandelt oder vernachlässigt wurden und deshalb keinen Kontakt mehr wünschen. Verlassene Eltern kommen aus allen Gesellschafts- schichten, sie fühlen sich von ihren Kindern verstoßen und verlassen und verschweigen doch ihre Situation, ihre Schuldgefühle und Sorgen. Das Thema „Verlassene Eltern“ ist noch immer ein Tabu-Thema, obwohl in Deutschland geschätzt über 100.000 Personen betroffen sind. Es passt eben nicht in das Bild der heilen, perfekten Familie. Eine neue Selbsthilfegruppe in Unkel ermöglicht es betroffenen Müttern und Vätern, mit anderen frei und offen über diese Thematik zu sprechen. Reden hilft und die Tatsache, dass man nicht alleine mit diesem Problem dasteht, kann eine große Hilfe und Trost sein. Die Selbsthilfegruppe „Verlassene Eltern“ trifft sich jeden 3. Dienstag im Monat von 17.30 — 19.00 Uhr im Kath. Pfarrheim Unkel, Corneliaweg 3 Interessierte melden sich bitte vorab per E-Mail bei der Leiterin Birgit Willenberg- Ossege: willenberg-birgit01@online.de oder telefonisch bei Gemeindereferentin Rita Cosler: 02224 — 18 28 345